Startseite » Übersicht » Archive für moveon

Autor: moveon

Liste mit Nahrungsergänzungen, Medikamenten und Therapieansätzen

In nachstehender Tabelle sind Nahrungs(ergänzungs)mittel, körperliche Aktivitäten und Arzneien (die derzeit nicht für die Parkinson-Erkrankung vorgesehen sind) aufgelistet, zu denen in verschiedenen Quellen berichtet wurde, dass diese möglicherweise eine positive Beeinflussung der Erkrankung bewirken.

Vielfach fehlen jedoch seriöse Studien, die die tatsächliche Wirksamkeit bestätigen. Zudem ergab sich die Wirksamkeit oftmals nur unter Laborbedingungen (z.B. an Zellkulturen oder bei Tieren).

Es ist jeweils mindestens eine Quelle (= Internet-Link) angegeben mit näheren Details (siehe Spalte “Berichte über die Wirksamkeit”).

Wirkstoff / Aktivität Bezugsquelle Berichte über die Wirksamkeit
Nahrungsergänzung
Vitamin B smile.amazon.de/dp/B00Z70OUQS www.herzberatung.de/herzerkran…
Prä-/Probiotikum smile.amazon.de/dp/B004X0HSHQ www.ndr.de/ratgeber/gesundheit…
Ubiquinol (optimale Wirksamkeit durch Zugabe von Öl, kein Q10) iherb.co/3RakDxFr www.gesundheitliche-freiheit.d…
de.wikipedia.org/wiki/Ubichino…
Kokosbutter smile.amazon.de/dp/B005PFVIQA www.homeopathy.at/kokosoel-bei…

tredition.de/autoren/richard-r…

Zimt www.aponet.de/aktuelles/forsch…
D-Laktat (Joghurt mit linksdrehender Milchsäure, z.B. bulgarischer Joghurt) www.heilpraxisnet.de/naturheil…

www.sz-online.de/nachrichten/w…

Glykolat (z.B. in unreifem Obst sowie in Pflaumen und Weintrauben) www.heilpraxisnet.de/naturheil…
Weizenkeime smile.amazon.de/dp/B01DLOWK04 www.aerztezeitung.de/medizin/k…
Koffein/Kaffee www.aerzteblatt.de/nachrichten…

www.apotheke-adhoc.de/nachrich…

Vitamin D www.faz.net/aktuell/wissen/med…
L-Theanin smile.amazon.de/dp/B001OXTGVG www.powerofpositivity.com/incr…
N-Acetyl L-Tyrosin smile.amazon.de/dp/B0013OSJC8 www.powerofpositivity.com/incr…
Curcurmin (optimale Wirksamkeit durch Zugabe von Peperin) smile.amazon.de/dp/B00O1SE3JG www.powerofpositivity.com/incr…
Ginko smile.amazon.de/dp/B00RD3TWWE www.powerofpositivity.com/incr…
Nikotin (in Paprika, Tomaten, Kartoffeln enthalten) www.welt.de/gesundheit/article…

deutsch.medscape.com/artikel/4…

Goji-Beeren www.lokalkompass.de/duisburg/r…
Flavonoide/Anthocyane (z.B. in Äpfel, Orangen, Grapefruit, Tee, rote Beeren) www.aerztezeitung.de/medizin/k…

www.navigator-medizin.de/morbu…

Rosenwurz (Rhodiola rosea) gesundpedia.de/Rosenwurz
Bockshornklee www.carstens-stiftung.de/artik…

www.forschung-und-wissen.de/na…

Polyphenol „EGCG“ (enthalten in grünem Tee) www.parkinsonfonds.de/neuigkei…
Polyphenol „Xanthohumol“ (enthalten in Hopfen, Bier) www.paradisi.de/Health_und_Ern…
Stearinsäure www.vbio.de/informationen/alle…
CBD-Öl (kein THC!) gewonnen aus Marihuana (Cannabis) www.amazon.de/dp/B072Y83M6G www.facebook.com/uniladmag/vid…

www.mopo.de/news/panorama/erst…

Propionsalz (Natriumpropionat) www.zurrose.de/propicum-kapsel… www.swr.de/swr2/wissen/darmges…
Arznei-Mittel, die bisher nicht für Parkinson eingesetzt wurden
Asthmamittel „Salbutamol“ www.heilpraxisnet.de/naturheil…
Antidiabetikum deutsch.medscape.com/artikelan…

www.aerzteblatt.de/nachrichten…

Botox-Injektionen www.focus.de/gesundheit/ratgeb…
Derivat eines MS-Medikaments (Monomethylfumarat) www.aerzteblatt.de/nachrichten…
Leukämie-Medikament Nilotinib „Tasigna“ www.heise.de/tr/artikel/Pille-…

www.pharmazeutische-zeitung.de…

Hustenlöser Ambroxol „Mucosolvan“ www.parkinson-web.de/content/n…
Medikament gegen Leberleiden (Ursodeoxycholsäure) www.focus.de/gesundheit/videos…
Blutdrucksenkendes Medikament Isradipin www.michaeljfox.org/foundation…
Ecstasy wissenschaft.de
Körperliche Aktivitäten
Bogenschiessen www.youtube.com/watch?v=4N0pa_…
Gehen/Marschieren mit Musik www.youtube.com/watch?v=4N0pa_…

www.foxnews.com/health/2017/01…

LSVT BIG (Bewegungen mit großen Ausmaß) www.youtube.com/watch?v=4N0pa_…
LSVT LOUD youtube.com
Tai Chi (oder Taiji) www.spiegel.de/gesundheit/diag…

taiji-forum.de/taijiquan-qi-go…

Boxen mobile2.langenthalertagblatt.c…

www.mann.tv/sport/video-des-ta…

ausreichend Schlafen www.stuttgarter-zeitung.de/inh…
Schlafen in Seitenlage www.merkur.de/leben/gesundheit…
Krafttraining www.wissenschaft-aktuell.de/ar…
Fahrrad www.netdoktor.de/magazin/morbu…
Wii www.20min.ch/wissen/gesundheit…

www.sana.de/unternehmen/40-jah…

Vortrag: Prof. Dr. med. Woitalla – Impulskontrollstörungen bei Parkinson

Tabu-Thema: Impuls-Kontroll-Störungen bei Morbus Parkinson

Selbsthilfegruppe move-on lädt den Experten Prof. Dr. med. Dirk Woitalla am 10.11.2016 zum Vortrag nach Gerresheim

Bei Impuls-Kontroll-Störungen handelt es sich um ein zwanghaftes Verhalten, das dem Betroffenen zwar bewusst ist, aber nur sehr schwer von ihm beeinflusst oder verhindert werden kann. Die meisten Parkinson-Patienten kennen solche Sucht-Phasen.
Die Impuls-Kontroll-Störungen können sich in übertriebenem Kaufverhalten oder auch als Spiel- oder Sexsucht zeigen. Die Nutzung des Internets setzen die Hemmschwellen für das zwanghafte Verhalten zusätzlich herab.

Konflikte mit sich selbst und den  Angehörigen sind vorprogrammiert. Darüber zu reden, fällt den Betroffenen schwer, weshalb move-on einen vertrauensvollen Rahmen dafür schaffen will. Bereits die Erkenntnis, dass andere ähnliche Probleme haben, hilft oftmals, das Tabu zu brechen.

Einen Einstieg hierzu bietet der Vortrag von Prof. Dr. med. Dirk Woitalla, Chefarzt der Neurologie, kkrh in Essen und Universitätsprofessor an der medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Er erläutert die medizinischen-wissenschaftlichen Hintergründe für die Impuls-Kontroll-Störungen bei Parkinson-Patienten.

 

 

Tanzhaus NRW-Workshop: Tanzen für Menschen mit Parkinson

Das Angebot in den schönen Räumen des Tanzhaus Düsseldorf wird von zwei engagierten Tanzlehrerinnen – Bridget Q.Fearn und Dawna P. Dryhorub  – geleitet. Der Workshop beginnt mit dem Aufwärmen am Anfang im Sitzen mit Übungen und kleinen Choreografien aus Jazzdance und Ballett. Die Arme und der Oberkörper sind jetzt warm – drehen, ausstrecken und dehnen das alles macht mit Musik Spaß. Kurze Pause und weiter gehts mit Laufen, Schrittfolgen und kleinen Tanzchoreografien. Die Übungen stärken durch neue, ungewohnte Bewegungen die Wahrnehmung für den eigenen Körper – immer im Rahmen des für jeden Möglichen – nicht Leistungszwang sondern Achtsamkeit steht im Vordergrund.

Das Tanz und Musik bei Parkinson Betroffenen die schwindende Beweglichkeit lindern oder aufhalten kann wird bei diesem Workshop erfahrbar. Das ursprünglich aus den USA stammende tanztherapeutische Programm – auch unter dem Titel Neurodance bekannt – wurde vor 15 Jahren entwickelt.

www.tanzhaus-nrw.de/workshops/…

move on – beim 2. Neurotag im Sana-Krankenhaus Düsseldorf

Auch bei 2.NEUROTAG am 17. September 2016
 im Sana Krankenhaus in Düsseldorf
Gerresheim stellt sich die Selbsthilfegruppe move on – trotz Parkinson vor.

Die Veranstaltung unter der Leitung des Teams der qualifizierten Ärzte in den Bereichen Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie der Praxis Neuroärzte behandelt in verschiedenen Vorträgen Themen rund um Parkinson, Multiple Sklerose und Restless-Legs-Syndrom.

neuroaerzte.de/2016/08/02/2-er…

Buch: Stürme im Gehirn – Dem Rätsel Parkinson auf der Spur

Jon Palfreman

Stürme im Gehirn

Dem Rätsel Parkinson auf der Spur

Übersetzt aus dem Amerikanischen von Carl Freytag

320 Seiten, 978-3-407-86402-4, Euro 22,95

Erscheint am 8.2.2016

 

 Stürme im Gehirn

Dem Rätsel Parkinson auf der Spur

Jon Palfreman ist ein mehrfach ausgezeichneter Medizinjournalist. Er hat Parkinson. In seinem Buch »Stürme im Gehirn« berichtet er detailreich und gut informiert über die Geschichte dieser Krankheit, über Leid und Hoffen der Patienten, wissenschaftliche Siege und Niederlagen, ungewöhnliche Therapieformen und ehrgeizige Forscher. Am Ende steht die zentrale Frage: »Ist Parkinson bald heilbar?«

Zweihundert Jahre, nachdem James Parkinson die nach ihm benannte Krankheit beschrieben hat, nimmt die Zahl der Parkinson-Erkrankungen in den alternden westlichen Gesellschaften rapide zu. Fieberhaft suchen Wissenschaftler nach Methoden, wie die Krankheit zu heilen ist.

Jon Palfreman setzt in diesem Buch all die Spuren, Theorien und Erkenntnisse, aber auch Niederlagen und Rückschläge der Wissenschaft zu einer großen Geschichte über Parkinson zusammen. Palfreman, der selbst an Parkinson leidet, beschreibt, wie die Krankheit durch im Gehirn abgelagerte Proteine entsteht, und verfolgt, ob sie genetisch bedingt ist oder durch Umwelteinflüsse verursacht wird. Er stellt ungewöhnliche Therapieformen vor, um Körper und Geist beweglich zu halten, und erzählt, wie er und andere Parkinson-Patienten mit der Krankheit leben. Dabei beleuchtet er auch Kurioses wie die Frage, warum Landwirte ein statistisch höheres Risiko haben, an Parkinson zu erkranken, als Menschen, die viel Kaffee trinken und rauchen.

Am Ende berichtet er Hoffnungsvolles: die Entwicklung eines